Startseite

Unsere gemeinsamen Pfarrnachrichten "Katholisch in Witten"

Liebe Leserinnen und Leser unserer gemeinsamen Pfarrnachrichten!Das Pastoralteam hat entschieden, die nächste Ausgabe unserer Pfarrnachrichten auszusetzen.Diese Ausgabe wäre zum 22.11.2020 erschienen.

Die Vinzenzkonferenz St. Marien bittet um Ihre Mithilfe....

Sammlung für ObdachloseAm 14./15. und 21./22. November 2020An diesen Wochenenden sammelt die Vinzenzkonferenz St. Marien wieder Lebensmittelkonserven für Obdachlose in den Wittener Notunterkünften.

Wichtige Informationen aus der Bücherei

Öffnungszeiten und Buchbestellungen in der Bücherei St. Joseph, AnnenAuf Grund der schnell wechselnden Corona-Regelungen entnehmen bitte alle Leser und Besucher der Bücherei St. Joseph die aktuellen Öffnungszeiten der Internetseite

Feier am Hl. Abend für Einsame in St. Vinzenz von Paul

Ökumenischer Arbeitskreis Witten (ÖAKW) plant Ersatzveranstaltung fürHeilig AbendDer ÖAKW, eine ehrenamtliche Aktionsgruppe von Menschen aus den Wittener evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, führt seit über 45 Jahren an Hl. Abend (24.12.) im Pfarrsaal der St. Vinzenz von Paul-Gemeinde eine Weihnachtsfeier für Einsame durch, bei der durchschnittlich 150 Personen teilnehmen.

wichtige Information

Liebe Leserinnen und Leser unserer Homepage. Diese Homepage ist eine Übergangslösung. Diese Seite ist die Ursprungsseite der Hl. Dreifaltigkeit. In der Corona-Krise sollten und wollten wir ganz viele Menschen informieren.

Aktuelles aus der Kleiderkammer St. Maximilian Kolbe

Die Kleiderkammer in St. Maximilian Kolbe in Stockum schließt ihre Pfortenzwischen dem 1.11.20 und dem 5.12.20 wegen der Corona Pandemie. In dieser Zeit wird gut erhaltene, saubere Kleidung zwischen 16.30 und 17.30 Uhr, ohne persönlichen Kontakt, angenommen.

Verbundenheit ermöglichen

Verbundenheit ermöglichen Die Corona Krisenzeit lässt uns schmerzlich erfahren, was uns allen fehlt, wenn persönliche Kontakte und Treffen gar nicht oder nur eingeschränkt möglich sind. Seit Monaten stehen unsere Pfarrheime leer, der Besuch der Gottesdienste ist nur unter Einschränkungen möglich. Ein wichtiger Aspekt des christlichen Lebens, die konkrete Gemeinschaft vor Ort, ist kaum mehr durchzuführen.
Seite 1 | Seite 2