Startseite

Gedankensplitter von Dieter Fender

 

Es macht viel Freude, über den eigenen Horizont der begrenzten Releigions- und Kirchenerfahrung hinauszublicken. Lassen Sie sich inspirieren.

"Religion wird immer mehr zu einem Unwort" 
 
Wenn Menschen früherer Jahrhunderte hinauf schauten, erblickten sie das Firmament.
Dort wohnte ein strenger Gott, der nur die Braven hineinließ. Diese Vorstellungen sind passé.
Der Himmel sei verloren gegangen, er passe nicht mehr zu den Ideen von Markt und Machbarkeit,
sagte der Soziologe und Theologe Reimer Gronemeyer im Deutschlandfunk.
 
https://www.deutschlandfunk.de/christi-himmelfahrt-religion-wird-immer-mehr-zu-einem-unwort.886.de.html?dram:article_id=352636

Poesie und Spiritualität 

"Gottes lebendiges Schweigen" 
 
Ist Literatur über Gott im 21. Jahrhundert verpönt? 
Nicht wenige Lyriker machen Spiritualität zum Thema und geben dem Unaussprechlichen eine Stimme.
Sie tun das keineswegs naiv. So stellen sie zum Beispiel die nur scheinbar einfache Frage, ob der Gottesgewisse oder der Zweifelnde spiritueller ist.

 https://www.deutschlandfunk.de/poesie-und-spiritualitaet-gottes-lebendiges-schweigen.886.de.html?dram:article_id=414603